Der falsche Umgang mit Kritik

Zufall oder Zensur? Der Wehrbeauftragte Hellmut Königshaus schreibt einen Beschwerdebrief an einen Journalisten, ein kritischer Kommentar verschwindet von der Seite von Deutschlandradio Kultur. Dann erfährt die Öffentlichkeit von dem Fall. Für das 20zwoelf-Blog habe ich den Deutschen Journalisten Verband gefragt, wie Politiker mit öffentlicher Kritik umgehen sollten – und wie nicht. Artikel

Die (interaktiven) Google-Doodles zu Olympia

Das Doodle am 4. August. Thema: Stabhochsprung. Screenshot: Google.de

Zu Olympia gibt es sie an jedem Tag: Die Doodles auf der Startseite von Google beschäftigen sich täglich mit einer Sportart, die an dem jeweiligen Tag ausgetragen wird. Warum es überhaupt Doodles gibt und was sie bezwecken, darüber habe ich mit Konzernsprecher Stefan Keuchel (@frischkopp) gesprochen. Artikel

Alle jemals veröffentlichten Doodles kann man übrigens hier sehen.

Nachtrag 06.08.2012: Ab morgen bringt Google interaktive Olympia-Doodles. Ich habe den Artikel heute deshalb noch einmal ergänzt.

Sechs neue Handy-Modelle im Alltagstest

In den vergangenen Wochen habe ich insgesamt sechs neue Handy-Modelle getestet. Konkret hieß das: Eigene SIM Karte einsetzen, das eigentliche Smartphone daheim lassen – und raus in Welt. Mit dieser Methode konnte ich die Handys in vielen, vielen Situationen ausprobieren – etwa beim vergeblichen Versuch, Schnappschüsse von Fürst Albert und seiner Frau Charlène zu machen, auf Partys am Wochenende oder bei großen charmanten Sportveranstaltungen, wie im Berliner Mommsenstadion. Mein Fazit habe ich auf Bild.de aufgeschrieben. Artikel

Vor- und Nachteile der Handschrift-Erkennung bei Google

Manchmal sind es die kleinen Nachrichten, die trotz der täglichen News-Flut in der Lage sind, das eigene Interesse wecken. Vergangene Woche traf das bei mir auf die neue Handschrift-Erkennung bei der Google-Suche auf Smartphones und Tablets zu. Die Funktionen will ich in diesem Blogpost kurz vorstellen.

Jeder kennt das: (Als Beifahrer) Im Auto, im Bus sitzend oder in der Bahn: Wenn’s allzu stark ruckelt, dann wird’s oft schwer, fehlerfrei Dinge in sein Smartphone zu tippen. Bei Google kann der Nutzer kann die Suchbegriffe künftig auch mit dem Finger auf das Display schreiben, vorausgesetzt er hat einen Touchscreen. Google hat diese Einstellung vor einigen Tagen im offiziellen Blog bekannt gegeben. Mit wenigen Klicks hat man die Einstellung aktiviert bzw. wieder deaktiviert (Video dazu). „Vor- und Nachteile der Handschrift-Erkennung bei Google“ weiterlesen

Chancen und Nicht-Chancen von Micro-Jobs auf dem Smartphone

Das Smartphone revolutioniert unseren Alltag in gefühlt hundertausend kleinen und großen Dingen. Erstaunlich und doch logisch, mit welchen Ideen kreative Menschen unser Leben in Zukunft leichter machen wollen. Ich habe mich vergangene Woche mit dem Thema Micro-Jobs per Smartphone beschäftigt: Apps, mit denen der Nutzer kleine Jobs für kleine Geldbeträge ausführen können. Über die Chancen und Nicht-Chancen von Microjobs habe ich mit dem Arbeitsmarkt-Experter Hilmar Schneider gesprochen. Artikel

Die Smartphone-Funktionen der (nahen) Zukunft

Das iPhone gibt es gerade einmal seit 2007 – und wer ein Smartphone hat, der kann sich ein Leben ohne vermutlich gar nicht mehr vorstellen. Zu groß ist die Anzahl der praktischen und zeitsparenden Funktionen schon jetzt. Welche Smartphone-Funktionen in naher Zukunft vermutlich noch dazu kommen, habe ich für Bild.de aufgeschrieben. Artikel

Lustige Mett-Kreationen auf Facebook

Man muss nicht alles an Facebook mögen. Aber das Tolle ist ja: Dinge, die wirklich lustig sind, verbreiten sich wahnsinnig schnell. Einige skurrile Mettseiten wabern ja schon einige Zeit lang durch das Netz. Die Kreationen von einem Gasthaus-Besitzer aus Niedersachsen sind aber erst vor einigen Tagen aufgetaucht. Dass dieser Artikel besonders viele Facebook-Empfehlungen bekam, muss ich vermutlich nicht extra betonen.

„Im Netz der Begehrlichkeiten“: Über die DFB-Kicker auf Facebook

Für „Welt Kompakt“ habe ich mit Thomas Horky (@thomashorky), Professor für Sportjournalismus an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in Hamburg, über die deutschen Nationalspieler in den sozialen Netzwerken gesprochen: zum Artikel

Im Gespräch mit Prof. Thomas Horky kamen noch weitere Aspekte zum Thema zur Sprache. Seine gesamten Zitate hab ich mit freundlicher Genehmigung von Prof. Horky deshalb hier online gestellt. „„Im Netz der Begehrlichkeiten“: Über die DFB-Kicker auf Facebook“ weiterlesen